Am Freitag, 01.02.2019, fand die Bezirksmeisterschaft Unihockey in Oberdorf statt. Wir liefen mit einem breiten Kader wie selten auf. Sechs Spieler und ein Ergänzungsspieler, unser starker Goalie Marcel, welcher stets um seinen Schutzraum kämpfte und dafür spezielle Turneinlagen nicht scheute, sowie unser Präsi welcher verletzungsbedingt „nur“ als Coach fungierte. Ebenfalls durften die Spieler auf die Unterstützung der beiden Vorstandsmitgliederinnen Billy und Jessy während dem ganzen Turnier zählen.

Der erste Match gegen den TV Bennwil gleich ein tolles Duell, welches wir mit einem knappen 1:0 über die Spielzeit brachten. Danach folgte das Spiel gegen den langjährigen Titelverteidiger, TV Arboldswil. In diesem Jahr waren sie zu packen, es musste gekämpft werden und der eine oder andere blauer Flecken musste eingesteckt werden. Mit 2:1 gewannen wir schlussendlich. Dies bedeutete einen Start nach Mass. Doch leider gab es anschliessend ein gerechtes Unentschieden gegen die Wild Hogs Waldenburg. Hier ist zu erwähnen, dass unser Oldie Abt, den Ball bei einem Freistoss dank seiner langjährigen Erfahrung gekonnt neben der 2-Mann Mauer durch zirkelte und dem Goalie keine Chance liess. Leider konnte auch er danach eine knappe Niederlage gegen den TV Zunzgen jedoch nicht verhindern. Da alle Mannschaften Punkte abgaben blieb es weiterhin spannend. Der TSV Reigoldswil konnte sich jedoch wieder etwas fangen und konnte gegen die beiden eher etwas unkonventionellen Unihockey Mannschaften „Johnsonizers“ und „Synthesizers“ je ein 2:0 Sieg einfahren. Dann kam das Spiel, welches uns wohl oder übel den Titel gekostet hat. Gegen den TV Diegten konnten wir trotz zahlreichen Chancen keine Tore erzielen und wie sagt man so schön; wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten… das Spiel verloren wir knapp mit 0:1. Zum Schluss folgte noch das Spiel gegen den MTV Tenniken. Auch hier machten wir es spannend, doch der Siegestreffer gelang uns und wir konnten mit unserem Top Goalie den vierten (!!!) Shutout an diesem Abend feiern. Da es keine überragende Mannschaft gab in diesem Jahr, erwarteten alle Teilnehmer mit Spannung die Rangverkündigung. Der TSV Reigoldswil erreichte den 4. Rang Punktegleich mit dem TV Bennwil, welcher sich Dank einem erzielten Tor mehr, auf dem 3. Rang rangierte. Wieso hier nicht die direkt Begegnung zählte, bleibt wohl das Geheimnis der Turnierleitung…

Nichts desto trotz können wir auch in diesem Jahr mit unserer Leistung zufrieden sein. Das Potential liegt klar im Spiel nach vorne und den erfolgreichen Abschlüssen. Mit total 5 Gegentore im ganzen Turnier, können wir mit der defensiv Arbeit sehr zufrieden sein. So werden wir auch im nächsten Jahr wieder vollmotiviert angreifen.

Hier findet ihr die komplette Rangliste der Bezirks Meisterschaft 2019.