Am vergangenen Samstag den 23. Oktober 2021 um 09:00 trafen wir uns auf dem Dorfplatz in Reigoldswil. Manche mit kleinen Reisetaschen, andere mit etwas grösseren.

Nach ein paar dummen Sprüchen was Fabienne in ihrer XXL Tasche wohl alles dabei hat ging es schon los. Wohin wir gehen, wollten uns Evi und Sarah natürlich nicht verraten. Da wir nicht wussten wie lange die Fahrt dauert, entschieden sich Severin, Christoph und Marcel einen Kaffee Luz zu mischen. Da Evi so angenehm gefahren ist, blieb fast alles im Becher.

Nach zirka 1.5 Stunden und lustigen Gesprächen im Büssli, kamen wir in Sattel SZ an. Mit der drehenden Gondelbahn ging es hoch auf den Berg. Nach einer schönen Rund-wanderung und einer super schnellen Abkürzung über das Hochstuckli, wartete das Mittagessen. Danach ging es über die Raiffeisen Skywalk Hängebrücke. Als wir diese überquert hatten, kam Severin und Marcel in den Sinn, dass sie mit Ihrer STUcard noch eine Gratis Fahrt auf der Spektakulären Rodelbahn zu gut hätten. Als sie ziemlich enttäuscht zurückkamen, da diese so langsam war, stiegen wir auf die Trottinett`s um und fuhren den Berg hinunter in Richtung Sattel.

Die Einen etwas schneller, die Anderen ein wenig langsamer – übermütige waren auch dabei. Nach einem Sturz von Marcel und einem kurzen Durchschnaufen ging es schon wieder weiter. In Sattel angekommen haben wir uns ein kühles Bier in der Luzhütte verdient. Von unserem Sitznachbarn wurden wir dabei mit amüsanten Gesprächen bestens unterhalten. Im Anschluss fuhren wir mit unserem Büssli zu unserer Unterkunft. In der Jugendherberge in Zug angekommen gab es für alle eine frische Dusche und schon stand das Abendessen an. Nach einem feinen Nachtessen im Restaurant Brandenberg ging es weiter in das Mr. Pickwick Pub in Zug. Danach bekamen wir den Tipp, dass noch ein Club geöffnet ist und ein paar Minuten später waren wir auch schon dort.

Am frühen Sonntagmorgen, nach dem wir frische Hotdogs und Burger gegessen haben führte uns der Weg zurück zur Unterkunft.

Nach ein paar Stunden Schlaf ging die Reise auch schon weiter. In zwei Gruppen absolvierten wir einen spannenden Foxtrail. Nach mehreren Stunden

und einem feinen Mittagessen fuhr uns Evi alle ganz erschöpft nach Hause.

Es war wieder einmal eine unvergessliche Turnfahrt mit euch!

Ein grosser Dank an Evi und Sarah für das Organisieren.

Bericht: Marcel

Alle Impressionen zur Turnfahrt findest du hier.

Hier waren die Knöchel noch ganz….